TwoOneTwo

TwoOneTwo

212 Podcast #9: Teri, Twitter und die Gefahr des Totalitarismus

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Seit Trump 2016 ins Amt gewählt wurde hat sich die Autorin einer Buchreihe zur Verfassungsgeschichte der USA mit ihren ausführlichen Twitter-Threads zu Trump und dem Geschehen in Washington einen Namen gemacht. (@Teri_Kanefield). In ihren präzisen Posts kommentiert Teri Kanefield mit der Klarheit einer Anwältin beim Schlussplädoyer die innen- und außenpolitischen Schachzüge der Trump-Regierung, die Positionen der Opposition sowie die juristischen Feinheiten einer möglichen Amtsenthebung.

Vor allem aber tut sie sich dadurch hervor, dass sie die Gefahren für die amerikanische Demokratie durch das autoritäre Gebaren von Donald Trump aufgezeigt.

In unserem ungemein dichten Gespräch erzählt sie mit einer Nüchternheit, die erschaudern lässt, wie die USA schrittweise in den Totalitarismus rutscht. Sie erklärt, wie das Phänomen Trump möglich war und wie es in der politischen Tradition Amerikas wurzelt. Sie berichtet, wie die Wahl Trumps ihr Verständnis der amerikanischen Geschichte verändert hat. Und sie dröselt kenntnisreich auf, welche Chancen und Risiken ein Amtsenthebungsverfahren hat.

Am Ende der Folge gibt Sebastian im Rahmen eines neuen Elements unseres Podcasts Hinweise auf Bücher, die das Thema weiter ausleuchten – zwei Titel von Timothy Snyder "Über Tyrannei: Zwanzig Lektionen für den Widerstand" "Der Weg in die Unfreiheit: Russland, Europa, Amerika" Und einer von Masha Gessen: Die Zukunft ist Geschichte: Wie Russland die Freiheit gewann und verlor


Kommentare

Jürgen Kalwa
by Jürgen Kalwa on 28. Juli 2019
Da hört man wieder die Tücken des zweisprachigen Alltags (“legal questions”). Etwas, worüber ich in einem Podcast von Birgit Schürmann https://www.birgit-schuermann.com/podcast ein bisschen mehr erzählt habe. Soll demnächst als neue Folge veröffentlicht werden.
sternburg
by sternburg on 28. Juli 2019
In aller Freundschaft. Aber bitte nicht "legale Fragen" sagen sondern "juristische Fragen" oder "rechtliche Fragen". Da rollen sich mir die Fußnägel hoch.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der Amerika-Podcast aus New York. Da ist alles drin.

von und mit Jürgen Kalwa & Sebastian Moll

Abonnieren

Follow us